Seite wählen

Interview zur Body Flow Körpertherapie

Wie war deine Situation vor meinem Produkt? Am ersten Mal.

„Ich war sehr unruhig in mir selbst, ich hab nicht wirklich gut geschlafen, ich war fahrig, ich war so getrieben, ich war einfach rastlos. Ich wusste nicht, wie ich da alleine rauskomme. Ich wollte aus meiner eigenen Haut raus, ich habe mich in mir selber nicht mehr wohlgefühlt. In mir selber, also als ob ich den Körper verlassen wollte.“

Was war der Grund weshalb du bei mir dieses gebucht hast?

„Weil du als Person wie ein absoluter Ruhevoll wirkst, ich fühle mich wichtig wenn ich in deiner Nähe bin. Der Grund war, dass ich wusste, wenn ich jetzt nicht in Aktion trete, dann kann das zu einem riesigen Knall führen, weil ich das schon mal vor ein paar Jahren hatte, und ich bin deswegen sehr sensibilisiert, auf die Zeichen meines Körpers. Ich neige immer noch dazu ein bisschen zu lange zu warten, da bin ich nich am lernen, aber ich bin definitiv besser mit mir verbunden, und erkenne wenn mein Körper mir was sagen möchte. Ich habe bedingungsloses Vertrauen in dich, ich war sowieso neugierig auf die Arbeit die du machst, konnte es mir damals aber nicht so genau vorstellen. Ich hatte ein Idee was du machst, aber du hast mich komplett von den Socken gehauen. Primäre Grund war, dass ich Angst hatte ein Komplettausfall zu leiden. Ich hatte wirklich Angst davor, dass wenn ich jetzt nichts mache, ich komplett in den Stillstand gezwungen werde.“

Welche mentale Hürde musstest du dafür überwinden?

„Der Faktor Zeit, damals waren die Babys auch noch ein bisschen kleiner. Überhaupt sich die Zeit dafür zu nehmen, dass so für mich einzuplanen, das war die einzige Hürde.

Mental war es eher so, ich hatte den Gedanken, hmmm ich glaube ich muss regelmässig kommen, weil ich hab‘ das ja alleine nicht im Griff. Weil ich immer wieder an so einem Punkt komme, wo es mir in mir selbst nicht so gut geht, wo ich selber nicht daraus komme.“

Was war dein größter AHA-Moment?

„Der Zusammenhang aus Analyse meiner Symptome und der Behandlung, wie punktgenau du die Dinge hervorholen kannst, die gerade in mir passieren, dass ist wahnsinnig toll, dass hat auch viel mit mir gemacht, und ich hab’s dann ja auch verarbeitet in der Behandlung. Ein absolutes Gefühl von unbändiger Tiefenentspannung, also teilweise wirklich so ein Gefühl der Leichtigkeit und Schwerelosigkeit. Man hat sich das erste Mal überhaupt so wohl in sich selbst gefühlt. Das war wunderschön.“

Wie ist deine Situation nun nach meinen Behandlungen?

„Unmittelbar danach ist es halt wirklich so eine besondere Form der Tiefenentspannung, aber auf allen Ebenen. Also ich könnte mich selbst gar nicht stressen in den Momenten, selbst wenn ich wollen würde. Und meine grösste Angst war ja, ich will nicht das dieses Gefühl aufhört. Es hat halt ein riesigen Suchtfaktor für mich, ich will nicht, dass dieses Gefühl aufhört. Das war für mich eine gang neue Welt, eine ganz neue Erkenntnis. So ganzheitlich in Einklang zu sein, dass das das Normalgefühl sein sollte. Genau. Ich kenne gar nicht, dass das das Normalgefühl sein sollte für mich und mein Körper.

Man hat nun überhaupt nicht mehr diese Hürde weiter zu dir zu kommen, wenn man einmal bei dir gewesen ist. Ich sehe das auch an die anderen, alle reden dann immer von dir.

Die Situation nach der Behandlung ist halt eher so, dass ich für mich mich schon auf die nächste Behandlung freue.“

Was ist dir dadurch Möglich:

„Ich kann wesentlich effizienter arbeiten. Aber das schöne ist, dass ich ganz andere Entscheidungen treffe, direkt nach deinen Behandlungen, weil ich noch mehr Fokus darauf habe, was tut mir gerade gut. Selbst wenn ich jetzt mega den Stress auf Arbeit gehabt habe, dann habe ich mich da gar nicht reinfallen lassen, habe es teilweise direkt sogar gar nicht gemacht, sondern hatte andere Prioritäten. Also die Prioritäten verlagern sich direkt nach der Behandlung. Prioritäten sind danach total andere“.

Hat dir das Produkt die gewünschte Veränderung/Erlebnis gebracht? Und was war genau dein Ziel?

„Definitiv. Weit darüber hinaus. Mein Ziel war es in dem Moment zur Ruhe zu kommen, weil ich damals so in mir selbst so unruhig gewesen bin, so rastlos, als müsste ich die ganze Zeit mit dem Fuss wackeln, so ungefähr. Ich wollte das es aufhört: als müsste ich aus der Situation verschwinden, ich wollte zur Ruhe kommen. Das war mein primäres Ziel und das hast du ja bei weitem übertroffen.“

Welches Bedürfnis ist nun nach dem Produkt entstanden?

„Für mich ganz klar, ich weiss nicht ob das überhaupt Sinn macht, aber ich wäre so ein Kunde, der mehrmals die Woche kommen möchte, um ganzheitlich ein Ziel mit dir zu erarbeiten. Das wäre so mein mega Bedürfnis. Einmal die Woche ist schon für mich absoluter Himmel, aber wenn ich mir vorstelle, dass ich so etwas mehrmals pro Woche haben kann, ich weiss ja nicht ob es da irgendwie eine Grenze gibt, dass du sagst ’ne irgendwann wird auch zu viel‘ , aber quasi tiefen-deep-dive in die Verhaltensmuster, so dass mann von beiden Seiten erklärt, und das schöne bei dir ist, mann merkt sich das alles während der Behandlung, wenn du einem das da sagst. Für mich wäre wirklich der Wunsch, dass ich das weiter bei den Behandlungen auch erklärt bekomme, muss ja nicht non stop sein, aber so die wichtigsten Dinge, und das mann vielleicht auch festhält was bei mir so verbessert hat. ‚So war es als du gekommen bist, dass waren deine Probleme, loslassen, Niere, Schwierigkeiten…., und jetzt verlagert sich das Problem quasi, das auf einmal andere Dinge zum Vorschein kommen, die vorher darunter gelagert waren. Das wäre jetzt so mein Bedürfnis. Also intensiv mir dir auf eine Reise zu gehen.“

Wie würdest du mich als Therapeutin/Coach/Dienstleister beschreiben?

„Du strahlst eine unfassbare Stärke aus, deswegen wollte ich dir auch das mit der ‚Inner Power‘ sagen, weil dass was du mir primär gibst, an aller erster Stelle, ist Energie, du gibst mir ein Verständnis für die Gesamtzusammenhänge in mir, und du lässt es mich auch fühlen. Das ist halt das wunderschöne. Nicht nur das gesagte, sondern die Kombination mit dem Fühlen, und so jemand wie ich, ich verankere das in meinem Gedächtnis, also ich vergesse sowas nicht.

Für mich bist du jemand der unfassbar liebevoll ist, unfassbar wissend, du bist ja wirklich wie so’n Dumbledore, ja du weisst ALLES über diese Magie, und deswegen auch das mit dem Zauberer (Archetyp). Du bist absolut wertschätzend, ich liebe diese Klarheit und Gradlinigkeit, ich fühle mich damit sehr sehr wohl. Du bist für mich schnörkellos. Du bist für mich pure Energie, ich kann’s nicht anders sagen, du bist für mich wirklich pure Energie. Deswegen auch das mit der Musik die immer bei dir läuft, diese ganzen kleinen Dinge. Du kreiert quasi so eine Gesammt-Komposition für dein Soulmate, also auf mehreren Ebenen, son Musik über die Informationen die es braucht um die Verhaltensweisen zu verstehen in mir, die es auch braucht um die Symptome zu verstehen. Dann dieses Gefühl diese Blockade nicht nur zu lösen, sondern mir auch diese Liebe zu geben und mich zu fühlen. Also du ermöglichst mir, dass ich mich selber fühlen kann.

Ein absolut fester Anker, sehr klare geradlinige Energie, sehr viel Dynamik, die aber auch sehr anpassungsfähig ist für den jeweiligen Soulmate. Du bist schwungvoll (deswegen die Dynamik), aber kannst es unfassbar gut individuell einstellen. Ich habe mich nie bei dir überfordert gefühlt, du weisst genau in den richtigen Momenten, wann ich tough love gebraucht habe, wann du es einfach rausgehauen hast.

Das sind die Dinge wie man sich als Soulmate bei dir fühlt, also aus meiner Sicht zumindest.“